Frau Morgenstern


Freitag

23

März 2018

0

KOMMENTARE

Frühling erleben: Korres Water/Bamboo/Freesia

Geschrieben von , Gepostet in Beauty

Was würde ich nur diesen Frühling ohne Holländer und Griechen machen? Dieser Frühling ist eine Enttäuschung, nein er ist ein Affront: Er ist kalt, die ersten zarten Blümchen sind unter einer Schneedecke begraben, kein Vogelgezwitscher weit und breit…

Für die Meteorologen beginnt der Frühling bereits am 1. März. Doch erst um den 20. März steht die Sonne genau senkrecht über dem Äquator und dieser Tag gilt daher als der kalendarische Frühlingsanfang. Die Holländer bringen mich schon kurz nach Weihnachten in Versuchung, Tulpen zu kaufen und den inneren Frühlingsanfang zu zelebrieren. Eine Weile kämpfe ich gegen diese Versuchung aber Ende Februar gebe ich meistens auf und bin dann voller Vorfreude auf das Erwachen der Natur. Mittlerweile ist es fast Ende März, der Frühling, auf den ich mich schon so lange freue, ist irgendwie verloren gegangen.

Es bleibt mir nichts anderes übrig, als die Sache selbst in die Hand zu nehmen und eine Art Frühlingsaura um mich aufzubauen. An dieser Stelle kommen natürlich die holländischen Blumen in Spiel. Tulpen! Ganz klar! Seit Kurzem habe ich aber für mich Freesie entdeckt und bin regelrecht süchtig danach geworden. Kennt Ihr Freesie? Zarte Frühlingsblumen, die wahnsinnig delikat riechen. Diesen Geruch hat KORRES in einem neuen Duft eingefangen. Zurzeit trage ich ihn total gerne auf.

Das Eau de Toilette Water/Bamboo/Freesia ist frisch, floral und sehr prickelnd. Perfekt für den imaginären Frühling in meinem Kopf. Bambus, Freesie und Wassermelone sind auch die Kopfnoten dieses Duftes. Die Herznoten sind zarte Mimose und frischer Lotus. Ein angenehmer, unaufdringlicher  Holzhintergrund wird durch Zeder, Sandelholz, Moschus erzeugt. Dieser ist kaum wahrzunehmen, verleiht aber diesem frischen Duft eine gewisse Wärme. Eine sehr gelungen Kombination. Wie alle Produkte von Korres kommt auch dieser Duft  ohne Mineralöl, Vaseline/Paraffin, Silikone, Parabene, Propylenglykol, Ethanolamine, PEG, SLES, ALES und künstliche Farbstoffe aus. Natürlich wurde er auch nicht an Tieren getestet.

Somit ist dieser Duft meine ultimative Empfehlung an alle, die auch den Frühling vermissen und etwas Neues ausprobieren wollen. Leidet jemand von Euch auch an Frühlings-Melancholie?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nach oben