Frau Morgenstern


Montag

18

September 2017

5

KOMMENTARE

Dresscode: smart casual wear

Geschrieben von , Gepostet in Advowear, Styling

Existiert eigentlich noch der strickte Knigge für die Bürobekleidung?

Immer mehr Unternehmen distanzieren sich von der konservativen Denkweise und erleichtern den Mitarbeitern ihr morgendliches  „Outfitzusammengesuche“. Mittlerweile  gibt es viel mehr eine stillschweigende Übereinkunft, sich entsprechend den Konventionen des Unternehmens zu kleiden. Wir Frauen haben da natürlich viel mehr Auswahl und Möglichkeiten, uns kleidertechnisch auszudrücken: von einem klassischen Hosenanzug über einen Overall bis zu einem Kleid ist alles möglich.

Smart casual wear ist eine sehr  verbreitete Form, sich im Büro zu kleiden. Am besten beschreibt man das als dezent aufgelockertes Business-Outfit. Es erfordert allerdings  einen stilvollen Spagat, um gehobene Businesskleidung leger tragen zu können.

Welche Tabus kann man also brechen:

Der Blazer kann im Schrank hängen bleiben, wenn man eine edle Lederjacke besitzt. Mit der richtigen Lederjacke verhält es sich ähnlich wie mit der perfekt sitzenden Jeans. Guter Schnitt ist natürlich Voraussetzung: die Schulternaht muss perfekt mit der Schulter abschließen, die Ärmellänge nicht zu kurz aber auch nicht zu lang. Der „Used-Look“  – so sehr ich ihn auch liebe –  ist im Büro fehl am Platz.  Am besten eine neutrale Farbe, die sich immer gut integrieren lässt. Das feine Leder lässt sich auch schön mit Seide kombinieren und macht eine schöne Mischung aus weiblich und tough. Meine Jacke ist ein Teil der neuen Kollektion von Gerry Weber und zurzeit mein Lieblingsstück sowohl im Büro als auch in meiner Freizeit.

Die in der Business-Fashion herrschenden dunklen Farben kann man bei „smart casual wear“ durch helle austauschen. Die Beigetöne schmeicheln jeder Frau, versucht es aus!

Auf Accessoires  muss man auch nicht verzichten. Denn Schmuck bietet die Möglichkeit, über die an den Dresscode gekoppelten Erwartungen hinaus persönlichen Stil auszudrücken. Ich persönlich trage allgemein wenig Schmuck und entscheide mich oft für Eyecatcher wie zum Beispiel eine überdimensionale Schleife.

Was tragt Ihr eigentlich im Büro?

 

5 Kommentare

  1. Klaudia
  2. Ursula neugierig
  3. Becca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nach oben