Frau Morgenstern


Freitag

27

November 2015

1

KOMMENTARE

Wie findet man die perfekte Foundation?

Geschrieben von , Gepostet in Naturkosmetik, Styling

Die Zeiten als die Foundation-Auswahl an drei Hautöne – Hell, Mittel und Dunkel – angelehnt war, sind zum Glück vorbei. Allerdings macht die aktuelle Nuancen-Unendlichkeit unsere Kaufentscheidung nicht einfacher. Wie soll man schon in diesem Farben-Konsistenz-Foundation-Jungle die richtige Entscheidung treffen?

Meine Vorgehensweise bei der Kaufentscheidung sieht folgendermaßen aus:

• Ich wähle drei Farben aus, die am besten zu meinem Ton passen
• Nun trage ich ein wenig von jedem Ton auf den Unterkiefer auf und verlasse das Geschäft
• Das Tageslicht ist entscheidend, um den Favoriten festzustellen. Es sieht zwar ziemlich affig aus, wenn man vor einem Laden mit dem Spiegel in der Hand den eigenen Unterkiefer untersucht, ist aber der einzig wahre Weg
• Die Farbe, die am wenigsten auffällt, ist die beste‎

f4

Und jetzt kommt es entscheidend auf das richtige Auftragen an. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, die Grundierung aufzutragen. Meine Skills sehen so aus:

• Die Haut wird mit Feuchtigkeitspflege und Sonnenschutz vorbereitet. Immer! Und bitte geduldig bleiben und abwarten bis die Pflege vollständig eingezogen ist.‎
• Wenn mein Look besonders lange halten soll, benutze ich zunächst einen Primer. Auch die Naturkosmetik hat ein großartiges Produkt im Angebot. Meine Neuentdeckung ist von INIKA und ist ein Allroundtalent. Mit Inhaltsstoffen wie Macadamiaöl, Sheabutter, Avocado, Aprikose, Wildrosenöl und Lavendelöl beruhigt er die Haut und pflegt sie zusätzlich. Ach ja, die Neuauflage von diesem Primer ist noch zusätzlich mit Hyaluronsäure angereichert. Ihr merkt schon, meinen Falten-Krieg gehe ich wirklich ernst an!
• Meinen besten Trick habe ich bis ganz zum Schluss aufgehoben: ich verwende immer zwei Foundation-Nuancen. Die erste ist die, die am besten zu meinem Hautton passt, die zweite ist zwei Nuancen dunkler. Ich mische sie gerne miteinander, damit ich auch wirklich das perfekte Ergebnis habe. Im Sommer wird meine Haut (obwohl ich wirklich immer an die Sonnencreme denke) recht schnell dunkel und da muss ich natürlich auch die Farbe meiner Foundation dementsprechend anpassen. Ich verwende sie aber auch gerne getrennt voneinander. Ich bin nämlich ein großer Fan vom natürlichen Contouring! Beim Contouring werden Schattierungen geschminkt, mit denen man unterschiedliche Gesichtszüge betonen oder kaschieren kann. Quasi optische Täuschungen für den Teint. Alles, was kaschiert werden soll, wird einen Tick dunkler geschminkt: so erschummelt man eine schmalere Nase, höhere Wangenknochen oder eine ausgeglichene Gesichtsform. Meine Favoriten sind zwei Nuancen von INIKA, in den Farben Honig und Beige. Damit das Finish ebenmäßig wird und keine sichtbaren Absätze gibt, trage ich meine Foundations mit einem Pinsel auf und verblende sie dann in kreisförmigen Bewegungen.

• Ach ja, und immer an die Regel ‚Weniger ist mehr‘ denken. Vertraut lieber auf die besondere Wirkung der natürlichen Schönheit, die durch Make-Up nur unterstrichen, nicht überdeckt werden sollte.

f2f5f3

Habt Ihr schon die perfekte Foundation gefunden? Was sind Eure Favoriten?

Portrait Nailia Schwarz

1 Kommentar


Nach oben