Frau Morgenstern


Dienstag

26

Mai 2020

0

KOMMENTARE

Mega-Schulterpolster und Micro-Bags

Geschrieben von , Gepostet in Anywhere, Slow Fashion

Falls es jemanden interessiert, hier ist meine Antwort auf die Frage, wie man bossy und zugleich  feminin wirken kann: Man paart eine Oversize-Silhouette mit einer starken Schulterpartie im Stil der 80er Jahre mit einer zarten Schluppenbluse und einer Minitasche. Die breiten Schulter versprühen einen „Hier bin ich“-Vibe, während die femininen Akzente eheh eine Awwww-Reaktion auslösen. Dieser Herren-Anzug ist tatsächlich ein Vintageschatz aus den 80ern, hat sagenhafte 8 Euro gekosten und ist die beste Bekleidung meiner post-Quarantäne-Figur (auch nach vielen überschüssigen Kilos fühlt man sich immer noch zierlich). Die wunderschöne Seidenbluse habe ich auch preloved gekauft und zur Zeit gehört sie definitiv zu meinen Lieblingsteilen.

Das Geld, das ich beim Kauf der Klamotten gespart habe, habe ich in die Vintage Sonnenbrille und die Tasche investiert. Und hier zeigt sich, dass praktische Handhabung und guter Look sich in der Mode häufig ausschließen. Es gibt sicher Praktischeres als winzige Taschen. Man muss sich genau überlegen, welche Gegenstände mitgenommen werden sollen. Dabei spielt die Größe von Geldbeutel, Handy oder Hausschlüssel eine entscheidende Rolle. In mein Täschchen passt nur etwas Bares, ein Mundschutz, ein Lippenstift und entweder Handy oder Hausschlüssel rein. Aber wie so oft, man kann sich alles schlecht oder gut reden: Die Mini-Bag ist klein und es passt nicht viel rein, deshalb muss man nicht lange nach dem Lippenstift suchen – man kann aber auch nichts verlieren!

Wer macht diesen Trend mit?

Anzug Vintage/Seidenbluse Strenesse/Heels Bally/Sonnebrille Prada/Bamboo Bag Gucci

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nach oben