Frau Morgenstern


Mittwoch

21

Juni 2017

4

KOMMENTARE

Retromanie

Geschrieben von , Gepostet in Anywhere, Slow Fashion

Die Mode erfindet sich immer wieder neu…Ähhhm…falsch! Die Zyklizität der Mode ist eine Tatsache, die ich persönlich belegen kann. Dank meines Alters habe ich einige Trends mitgemacht, von denen ich mich im Nachhinein mit einem Spruch. „OMG! Wie konnte ich nur?!“ innerlich distanziert hatte, allerdings fand ich sie nach ein paar Jahren wieder ganz toll.

Grob geschätzt, wiederholt sich der Hype um einen bestimmten Trend alle 20 Jahre. Auch das kann ich beweisen. Ich – damals ein junges Ding – schmückte sehr gerne meinen flachen Bauch mit einem Calvin-Klein-Höschen, das aus meiner Levis hervorblitzte. Ein paar Jahre später fand ich das mehr als nur prollig. Im Zuge des aktuellen Logo-Revivals erleben Schlüppi und Baumwoll-BHs von CK seit ein paar Jahren wieder ein modisches Comeback. Und siehe da, ich bin wieder dabei. Dazu – wie auch vor zwanzig Jahren – trage ich eine Levis (eine Original-Arbeiterhose aus den 80ern). Höchstwahrscheinlich frage ich mich in Kürze, was diese Wiederholungstat sollte…zurzeit fühle ich mich aber sehr wohl damit.

Es gibt allerdings etwas in meinem Kleiderreich, das sich seit fast dreißig Jahren manifestiert hat und das komplett unabhängig von Trends, Hypes und Mode-Statements. Ich bin ein großer Fan von Docs. Und obwohl ich eine passionierte Heels-Trägerin bin, vergeht kein halbes Jahr bis ich mich wieder in ein neues Paar von Dr. Martins verliebe. Mein absoluter Favorit für diesen Sommer, den ich auf Alba Moda gefunden habe, sind wunderschöne weiße Docs mit zartem Bandana-Print. Sind die nicht toll? Die musste ich einfach haben, denn sie sind nicht nur wahnsinnig lässig und unglaublich bequem, sondern spiegeln auch meine andere Passion wieder. Ich bin nämlich eine Bandana-Sammlerin. Meine erste Bandana habe ich gleichzeitig mit meinem ersten Docs gekauft…das ist jetzt fast dreißig Jahre her…mittlerweile besitze ich eine große und farbenfrohe Auswahl.

Hinter diesem Accessoire steckt allerdings viel mehr als nur ein cooler Trend. Vor ein paar Monaten hatte die Plattform Business of Fashion dazu aufgerufen, das Tuch als ein Statement für Solidarität, Einheit und Menschlichkeit zu tragen. Unter dem Hashtag #tiedtogether werden auf Instagram Bilder hochgeladen, die ein um das Handgelenk geschlungenes Bandana zeigen. Pro Post spenden die Unterstützer der Kampagne 5 Dollar, bis das Ziel von 50.000 Dollar erreicht ist. Der Erlös kommt Flüchtlingshilfen zugute. Calvin Klein und viele anderen Designer machen bei dieser Aktion übrigens auch mit und haben etliche Bandanas vor ihrer Show an die Besucher verteilt. Gerade jetzt, in Zeiten der politischen Unruhe, soll das Bandana ein klares positives Zeichen transportieren und das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken. Finde ich gut und mache natürlich mit!

Gibt es unter Euch vielleicht auch Trend-Wiederholungstäter? Gibt es ein Teil, das Ihr nie wieder anziehen würdet?

4 Kommentare

  1. Anja P.
  2. Stefanie Kreutz
  3. Raphael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nach oben