Frau Morgenstern


Samstag

16

August 2014

1

KOMMENTARE

Plissee

Geschrieben von , Gepostet in Anywhere, Slow Fashion

Der Hype um Plissee wurde in den 90ern von Issey Miyake ausgelöst und hält nach wie vor an! Mit seiner Kollektion „Pleats Please“ erschaffte Miyake einfach geschnittene Modelle mit einem WOW-Effekt! Seine Falten werden nicht auf die herkömmliche Weise hergestellt. Normalerweise wird der Stoff erst plissiert und dann zugeschnitten, die Kleidungsstücke seiner Kollektion werden zuerst zugeschnitten, dann genäht und erst dann plissiert. Mit dieser Methode erschaffte Issey Miyake skulpturenähnliche Modelle.
Meinen Plisseerock trage ich eigentlich meistens recht unspektakulär, am liebsten mit Flats und einem T-Shirt. Da der Rock lang und weit ist, darf das Oberteil nicht auch noch ausladend sein, es wirkt ansonsten schnell plump.
Mein Vintage Plisseerock war der Mittelpunkt unseres Shootings. Nailia und ich wollten unbedingt ein kreatives Outdoor-Shooting machen. Die Kulissen des geplanten Projekts (eine Jahrhunderte alte Sektkellerei im Herzen von Speyer) haben mich zu mehr Extravaganz beim Planen des Outfits verpflichtet: die fast hundert Jahre alten Accessoires wie Seiden-Zylinder und das mit Glasperlen handbestickte Tuch, das ich anstatt am Rücken lieber vorne trage, unterstützten unser Vorhaben.

Y-B-villa-7

Y-B-villa-8

Y-B-villa-11
Ein schneller Oberteiltausch (ein wunderschön besticktes Teil aus einer der H&M conscious Kollektionen) und Verlagerung des Shootings in den Keller lassen meinen Rock wieder ganz anders wirken.

Y-B-villa-17

 

Y-B-villa-16

1 Kommentar


Nach oben