Frau Morgenstern


Montag

27

März 2017

0

KOMMENTARE

Neues im Regal

Geschrieben von , Gepostet in Naturkosmetik

Als „Geschenk der Götter“ besang Homer den Olivenbaum. Ich persönlich finde seine Früchte zum Niederknien. An erster Stelle natürlich als Genussmittel, das die meisten Gerichte in meiner Küche prägt. Aber auch eine simple Kombination aus einem Stück frischem Brot, gutem Olivenöl und etwas Salz kann mich sehr glücklich machen.

Als Schönmacher wurde Olivenöl auch schon seit langem entdeckt. Natürlich reich an Fettsäuren und Vitaminen A und E, ist Olivenöl: feuchtigkeitsspendend, regenerierend und nährend für die Haut und das Haar. Zusätzlich wirkt es noch schützend und antioxidierend.

Diese Vorzüge hatte ich mir mal zu Herzen genommen und vor einiger Zeit ein bisschen damit experimentiert. Eine simple Haarkur aus erwärmtem Olivenöl sollte mein trockenes Haar in eine glänzende Mähne verwandeln. Ich habe also das Öl warm gemacht, in meine Haare einmassiert und mit einem Handtuch umwickelt. So weit so gut. Nun sollte ich diese Kur über Nacht einwirken lassen. Das war eine der schlimmsten Nächte, sage ich Euch. Zum einen störte mich der Turban auf meinem Kopf, zum anderen war da noch dieser unverkennbare Olivenölgeruch, der so gar nicht in mein Schlafzimmer passte. In meiner Küche sehr gerne, in meinem Bett war der Geruch plötzlich so penetrant, dass ich unmöglich ans Schlafen denken konnte. Diesen Versuch habe ich dann mitten in der Nacht abgebrochen und musste meine Haare mehrmals mit einem gut riechenden Shampoo bearbeiten, um meine Riechkolben zu beruhigen. Seitdem blieb Olivenöl als Begleitung meiner Kochkünste, als ein brauchbares Kosmetikprodukt hatte ich es komplett aufgegeben.

Nun habe ich eine neue Linie von Korres – Pure Greek – für mich entdeckt und zwei Produkte ausprobiert, die mich eines anderen belehrt haben. Wenn ein Profi das macht (Korres ist ein griechisches Kosmetikunternehmen), dann kann es nur gut werden.

Das Körperöl in der Duftrichtung Honig ist eine ganz feine Sache: sehr nährend ohne zu „ölig“ zu sein. Zieht sehr gut ein, wirkt straffend und umhüllt die Haut mit einem so wahnsinnig gut riechenden Duft. Diesen benutze ich gerne abends, denn der Geruch von Honig wirkt auf mich sehr beruhigend und wärmend.

Die Körpermilch in der Duftrichtung Verbena pflegt die Haut samtig zart. Die Textur ist sehr leicht und lässt sich super verteilen. Der Geruch ist frisch und erhellt zurzeit meine üblicherweise miese Laune am Morgen.

Mein Fazit: wer Olivenöl mag, wird diese Produkte lieben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nach oben