Frau Morgenstern


Freitag

29

Mai 2015

2

KOMMENTARE

Sweat-off! Aber bitte natürlich…

Geschrieben von , Gepostet in Naturkosmetik

Die Verwendung der bösen Aluminiumsalze in unseren Deos ist in aller Munde. Nachvollziehbare Konsequenz für mich ist eben, das zu hinterfragen und darauf zu reagieren. Was haben eigentlich diese Salze in meinem Deo verloren?

Konventionelle Deos funktionieren nach einer einfachen Formel: weniger Schweiß, weniger Geruch! Sie bekämpfen das Problem, bevor es überhaupt entstehen kann. Die Verwendung von Aluminiumsalzen in Deos hat eine Funktion: die Ausgänge der Schweißdrüsen zu verengen und dadurch die Schweißbildung zu vermindern. Fakt ist, einmal aufgenommen, bleibt immer ein Rest des Aluminiums im Körper, ein vollständiger Abbau ist nicht möglich. Die Folgen für meine Gesundheit? Da streiten sich die Geister. Die Konsumenten (mich inbegriffen) sind allerdings mehr als irritiert! Auch die Umwelt nimmt Schaden: Viele konventionelle Deos enthalten Stoffe auf Erdöl-Basis (die Konsequenzen für die Umwelt sind ja allgemein bekannt).

Aus diesem Grund steigt die Nachfrage nach Deos, die auf pflanzlichen Stoffen und natürlichen Mineralien basieren, ohne den in Verruf geratenen Zusatz von Aluminium. Ich habe mich für die natürliche Kraft von Ingwer und Limetten entschieden. Mit Frischedeo Ingwer-Limette von Primavera begann also meine aluminiumsalze-freie Ära.
Dieses Deo wird in einer Glasflasche ohne zusätzliche Verpackung verkauft. Daumen hoch!

Der Ingwer-Limette-Duft fein frisch und überhaupt nicht aufdringlich. Einfach ein Genuss, wenn ich dazu die konventionellen Deos vergleiche: Eine ganze Weile benutzte ich eines dieser Deos, die einen grandiosen Halt von 48 Stunden versprechen und beim Auftragen eine Wolke von Duftstoffen auslösen, die einem den Atem zuschnüren. Dabei habe ich immer den Atem angehalten und bin anschließend aus dem Bad raus gerannt…Dieses Problem habe ich zum Glück nicht mehr. An mein neues Deo musste ich mich allerdings auch erst mal gewöhnen. Ich hatte noch nie ein Roll-Deo, dessen flüssige Konsistenz für meine Verhältnisse recht langsam trocknet. Aber ich hatte mir fest vorgenommen, durchzuhalten und nicht gleich aufgeben. Einen Monat benutze ich es nun mal und kann eins sagen: mit meine Entscheidung bin ich sehr zufrieden! Auf die unerreichbare Haltbarkeit von 48 Stunden kann ich mit diesem Deo verzichten, ich dusche mich nämlich täglich. Es reicht, wenn mein Deo mich durch den Büroalltag bringt…und das tut es hervorragend!

DC

Habt Ihr auch schon Naturkosmetik-Deos ausprobiert? Was sind Eure Erfahrungen? Oder bringen Euch die Aluminiumsalze gar nicht aus der Fassung?

 

2 Kommentare


Nach oben