Frau Morgenstern


Montag

23

März 2015

2

KOMMENTARE

Richtig abschminken – so geht’s …

Geschrieben von , Gepostet in Naturkosmetik

R4
So sehr wie ich das Schminken liebe, so sehr hasse ich das unumgängliche Prozedere der Makeup- Entfernung. Na ja, „Hass“ ist ein blödes und unschönes Wort, sagen wir, ich finde diese Abschminkerei sehr, sehr lästig!

Am schlimmsten ist der Gang in das Badezimmer, wenn man so richtig hundemüde ist und die Augen bereits von alleine zufallen. In solchen Momenten gleicht das Nasswerden meiner Haut einer richtigen Tortur! Aber was sein muss, muss sein. Abschminken ist wichtig, das weiß jedes Mädchen! Die Hautreinigung ist das Non Plus Ultra für einen strahlenden und leuchtenden Teint.

Und so zwinge ich mich täglich zu meinem Glück: seit Neuestem verwende ich Reinigungsmilch und Gesichtswasser von Primavera. Diese Produkte aus der Revitalpflege-Serie begleiteten mich in meinem Sonne-Strand-Urlaub. In zwei Schritten wurde meine Haut von Make-up und Schmutzpartikeln befreit, geklärt, verfeinert und für die darauffolgende Pflege bestens vorbereitet. Die Reinigungsmilch auf die feuchte Haut leicht einmassieren, abwaschen und mit Gesichtswasser anschließend klären. Neben der Schmutz- und Make-up-Entfernung schützt das biologische Granatapfelsamenöl vor schädlichen freien Radikalen und das Rosenöl fördert die Zellerneuerung.

Das Abschminken ist also gut investierte Zeit. Wichtig ist dabei allerdings, den eigenen Hauttyp gut zu kennen. Unabhängig vom jeweiligen Hauttyp darf die Haut jedenfalls nach der Reinigung wirklich niemals spannen.

Was sind Eure Lieblings-Reinigungshelfer? Milch, Gel, Öl?

2 Kommentare

  1. Anja Papsdorf

Nach oben