Frau Morgenstern


Mittwoch

19

Juli 2017

0

KOMMENTARE

Schokolade selbst gemacht

Geschrieben von , Gepostet in mmh...

Warum soll man Schokolade selbst herstellen wollen, wenn bereits unzählige Sorten existieren?! Eine berechtigte Frage. Nun, Selbstgemachtes ist allgemein eine feine Sache: man bestimmt selbst, welche Zutaten man verwendet und wie das Resultat am Ende zu schmecken und auszusehen hat. Von einer mehrstöckigen Sahnetorte hätte ich höchstwahrscheinlich meine Finger gelassen, zum Glück funktioniert die Schoko-Herstellung kinderleicht.

Also habe ich in meiner Küche eine kleine Schokoladen-Manufaktur eröffnet und präsentiere Euch stolz meine eigene Schokoladen-Kreation.

Die Zutatenliste für das Grundrezept ist sehr übersichtlich:

100 g Kakaobutter

70 g ungesüßtes Kakaopulver

3 EL Agavendicksaft

Die Kakaobutter bei geringer Hitze im Wasserbad schmelzen (das Wasser sollte dabei nicht wärmer als 50 Grad sein). Jetzt den Kakao unterrühren und mit Agavendicksaft abschmecken. Nun muss gerührt werden, was das Zeug hält. Je länger desto besser! Wenn die Konsistenz der flüssigen Schokolade gleichmäßig, cremig und klümpchenfrei ist, dann wird die Masse in eine geeignete Form gegossen und eventuell mit gewünschten Zutaten abgerundet.

In meine Traumschokolade habe ich süße Cranberries untergemischt und obendrauf habe ich noch in Honig karamellisierte und mit Fleur de Sel verfeinerte Cashews platziert.

Die Schokolade soll man zwei bis drei Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen und sie dann aus der Form herausnehmen. Als Förmchen habe ich Eier-Behälter benutzt, mit denen jede Kühlschrankwand ausgestattet ist. Eigentlich könnte man alles Mögliche dazu verwenden: Backförmchen, Küchendosen oder oder oder…. Wie man sieht, bei der Schokoladen-Herstellung sollte man sich einfach gehen lassen, kreieren und anschließend genießen.

Übrigens selbst gemachte und hübsch dekorierte Schokolade ist ein schönes Mitbringsel für Freunde und Familie. Dabei erfreut man nicht nur den Beschenkten, sondern grast auch ein paar Komplimente für sich selbst ab. Probiert es aus und lasst mich unbedingt wissen, welche Sorte Eure Lieblingsschoko ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nach oben