Frau Morgenstern


Dienstag

14

März 2017

1

KOMMENTARE

Der Osterhasen-Strip

Geschrieben von , Gepostet in Global, mmh...

Die wilden Dinger von Lindt treiben mich wieder in den Wahnsinn: die so zartschmelzenden Schokoladenhasen haben sich wieder in  ihre trendigen Animal-Print-Outfits geschmissen und verführen einen was das Zeug hält. So schön ihre Verhüllungen in Leo-, Zebra-, Schlangen- und Tigerprint auch sind, ausgezogen gefallen sie mir noch besser. Da mache ich kurzen Prozess!

„Sei bloß nicht so zurückhaltend“, -meine ich, eine süße Hasenstimme zu hören.

„Mach Dir keine Sorgen, Du wildes Ding, Du musst einfach vernascht werden. Zuerst wird Dir das Glöckchen abgenommen, danach kommt Dein verführerisches Outfit ab…und zack! Fehlt Dir schon Stück von Deinem süßen Hinterteil!“

Dabei wird es leider nicht bleiben. Sobald ich ein Stück von Lindt-Schokolade im Mund habe, werde ich willenlos und vergesse die ganze Welt um mich herum bis der letzte Schoko-Krümel verschwunden ist. Der griechische Arzt und Philosoph Hippokrates war seiner Zeit weit voraus, als er behauptete: Was wir essen, bestimmt das Gemüt. Was für ein kluger Man. Nicht umsonst gilt Schokolade in der Frauenwelt als wirkungsvolles Mittel gegen Trübsal.

Ach ja, ganz vergessen: Die limitierte LINDT Kollektion wird noch zusätzlich durch die köstlichen Schoko-Eier ergänzt. Auch sie erscheinen im modischen Animal-Print-Look. Die Handhabung ist dieselbe: die Verhüllung abmachen, den Inhalt in den Mund platzieren, Augen schließen, ein leises „hmmmmmm“ ausstoßen und sich fallen lassen…

1 Kommentar

  1. Anja P.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nach oben