Frau Morgenstern


Dienstag

25

Oktober 2016

1

KOMMENTARE

Halloween-Futter

Geschrieben von , Gepostet in mmh...

Ich bin ein großer Fan der düstersten Herbst-Nacht des Jahres! Und das aus vielen Gründen: Ich liebe das Gruseln an sich sehr gerne, ich bekenne mich auch als ein großer Liebhaber der Filmkunst von Tim Burton (na gut, nicht seines letzten Films, den fand ich furchtbar, furchtbar ungruselig…ja, teilweise fast schon lächerlich). Ich verkleide mich unglaublich gerne und ich erschrecke gerne kleine Kinder. Den Spaß gönne ich mir jedes Jahr aufs Neue!

Den kleinen Gästen, die mich rotzfrech auffordern Süßes zu geben, garantiere ich mit meinen Halloween-Plätzchen eine furchtbar köstliche Schreckensnacht. Dieses Gebäck schmücken blutige Gehirne, die hoffentlich viele kleine Zombies glücklich machen werden.

Also der Teig für diese Plätzchen ist ein einfacher Mürbeteig:

200 g Butter, 100 g Puderzucker, 1 Prise Salz, ein Ei und 300 g Mehl zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln, etwas flach drücken und 2 Std. kalt stellen. Plätzchen ausstechen, 10 Minuten backen und abkühlen lassen. Puderzucker und etwas Zitronensaft vermischen und auf die Plätzchen verteilen. Die Nusshälften darauf platzieren und mit roter Lebensmittelfarbe „dekorieren“.

bg1bg3bg2bg5bg10bg11

Dieses Halloween-Mahl vom letzten Jahr werde ich am 31. Oktober als Vorspeise kredenzen: verfaulte Zähne kommen bei den Kindern immer gut an.

Ich wünsche Euch allen eine schaurig-schöne Halloween-Nacht! Boo!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nach oben