Frau Morgenstern


Montag

18

Juli 2016

0

KOMMENTARE

Rote Linsensuppe mit Kokosmilch

Geschrieben von , Gepostet in mmh...

KS2

Zwei Zutaten dürfen in meinem Essensvorrat auf keinen Fall fehlen: Rote Linsen und Kokosmilch. Jeweils Getrennt oder auch zusammen sorgen sie für viel Abwechslung bei meinen Koch-Aktivitäten. Es gibt bei mir auch sogenannte Kokosmilch-Tage, an denen ich bereits zum Frühstück mit Kokosmilch-Brei starte, mittags dann etwas Asiatisches (klar mit Kokosmilch) esse und abends noch ein Süppchen mit Kokosmilch obendrauf schlürfe. Wie Ihr seht, von Kokosmilch kriege ich gar nicht genug. Und obwohl sie wirklich so wahnsinnig gut schmeckt, stehe ich in meiner Familie mit meiner Kokosmilch-Passion so ziemlich allein da.

Allen Kokosmilch-Liebhabern widme ich dieses Rote Linsen-Süppchen, und alle anderen (sicherlich eine winzig kleine Gemeinschaft) sollten unbedingt diese Variante ohne Kokosmilch ausprobieren.

Die notwendigen Zutaten:

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 Stück Ingwer (ca. 20 g)

300 g rote Linsen

600 ml Gemüsebrühe

200 ml Kokosmilch

100 g Kartoffeln

2 EL Rapsöl

½ TL gemahlener Kreuzkümmel

2 Stiele Koriander

Sesam

Salz, Pfeffer

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Kartoffeln schälen, waschen und klein würfeln.

Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin bei mittlerer Hitze andünsten. Kreuzkümmel, Linsen und Kartoffeln zugeben, kurz andünsten und die Brühe zugießen. Aufkochen und offen ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Kokosmilch zur Suppe gießen und alles mit dem Stabmixer fein pürieren. Kurz aufkochen und noch mal 5 Minuten offen köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Koriander waschen, trocken tupfen, Blättchen abzupfen und grob hacken. Zusammen mit Sesam über die Suppe streuen und genießen.

KS1

Guten Appetit!


Nach oben