Frau Morgenstern


Donnerstag

28

August 2014

1

KOMMENTARE

Putzzwangfrei!

Geschrieben von , Gepostet in Lifestyle

Marienheim-Y-5 (2)

Marienheim_Yuliya_-9 (2)

Mich rauszuputzen mag ich schon wesentlich lieber als zu putzen. Dazu kommt noch, dass die Sauberkeit an sich ein rein subjektiver Begriff ist: was für mich absolut ok ist, ist für manch anderen ein Chaos. Was mich aber noch mehr beschäftigt, ist was wir mit unseren Zwängen der zivilisierten Welt so alles anrichten. Kurz und knapp: wer ausgiebig putzt, der muss eine gewisse Umweltbelastung in Kauf nehmen und sich damit auseinandersetzen.
Das die Reinigungs- und Waschmittel unsere Umwelt mit synthetischen Tensiden, Enzymen und bedenklichen Inhaltsstoffen, die aus Erdöl gewonnen werden, unnötig belasten, ist ja allen mittlerweile schon ein Begriff. Es gibt ja auch unzählige Produkte mit umweltschonenden Waschsubstanzen, die uns das Gefühl vermitteln, dass das Schrubben keine Konsequenzen für die Umwelt haben kann. So werben viele dieser Hersteller mit Substanzen, die aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen werden. Diese Tenside werden aber unter anderem aus Palmkernöl gewonnen.
Doch genau das wird immer mehr zu einem Umweltproblem: zugunsten von Ölpalmenplantagen wird der Regenwald abgeholzt, das Klima heizt immer mehr auf, und die letzten Orang-Utans verlassen unsere Erde…
Fazit für mich: ich putze dann, wenn es tatsächlich notwendig ist, und die Dosierung der Reinigungsmitten halte ich dabei so gering wie möglich!

1 Kommentar

  1. NailiaS

Nach oben