Frau Morgenstern


Donnerstag

6

November 2014

0

KOMMENTARE

Too much perfection is a mistake!

Geschrieben von , Gepostet in Global

Dieses Streben nach vermeintlichen Idealen und Perfektion…der ganze Zirkus geht doch den meisten von uns ziemlich auf den Geist! Nicht wahr?

Dazu möchte ich eine kleine Geschichte über meine Füße erzählen, besser gesagt über den zweiten Zeh meines jeweiligen Fußes. Meine zweiten Zehen sind lang, sie sind sehr lang, sie sind so lang, dass ich eine Schuhgröße mehr brauche, um sie schmerzfrei in ein Paar Schuhe zu platzieren.

Als Kind fand meine Füße, beziehungsweise meine Zehe nie anormal, ich fand sie ehe besonders und mochte sogar ihre Einzigartigkeit. Bis dann die Pubertät kam und das Äußerliche enorm wichtig wurde! Meine ersten High Heels waren die Auslöser meiner damals geborenen Komplexe! Das waren Peep Toe-Heels und die Öffnung im Zehenbereich akzentuierte diese enorm. Meine Freundin hat mir damals sehr davon abgeraten, diese Schuhe zu tragen – mit solchen Zehen bliebe mir nur noch etwas „Geschlossenes“ zur Auswahl – meinte sie, und schlug mir gleich ein Tausch vor. Ich war ja so naiv und stimmte diesem Tausch zu! Na ja, sicherlich wollte sie nur an meine wunderschönen Schuhe ran….

Seit diesem Vorfall war ich in meiner Fußgegend wie gelähmt! Gut, dass ich Dr. Martens für mich entdeckt hatte und somit diese unsichere Phase meines Lebens gut überstehen konnte. Es klingt alles sehr banal, aber meine Zehen selbstbewusst präsentieren zu können, war ein langer Weg!

Ich habe es echt satt, die vorgegaukelte Perfektion der Modeblättchen hinnehmen zu müssen, um dann noch weitere „Mistakes“ an mir zu entdecken! Nicht meine Zehen sind Schönheitsfehler, sie sind nämlich einzigartig und ich will ja gar nicht der vorgeschriebenen Perfektion entsprechen.

Ich sage doch: too much perfection is a mistake!


Nach oben