Frau Morgenstern


Sonntag

30

Juni 2019

0

KOMMENTARE

DIY: Lesezeichen aus Perlen

Geschrieben von , Gepostet in DIY, Lifestyle

„Beim Lesen guter Bücher wächst die Seele empor“ – schrieb eins Voltaire. Treffsicherer kann man es wohl kaum beschreiben. Ich persönlich lese unglaublich gerne und zähle zu der aussterbenden Spezies, die Bücher in Papierform bevorzugen. Gerne auch die Bücher, bei denen die Front – und Rückeinbände sehr weit voneinander entfern sind. Leider bin ich meistens dazu gezwungen, manche Stellen im Buch mehrmals zu lesen, weil ich kein Lesezeichen besitze und respektvollerweise keine Eselsohren (umgeknickte Ecken) in ein Buch falte. Aus diesem Grund habe ich mir mein eigenes, stilvolles Lesezeichen gebastelt. Dieses muss übrigens nicht unbedingt aus Papier und auch nicht flach sein. Meine Wahl fiel dabei auf schwarzes Leder und XL-Perlen.


Man nimmt also eine Schnur (Geschenkstoffband geht natürlich auch) und verknotet sie an einem Ende. Nun fädelt man nach und nach die ausgesuchten Perlen auf. Es ist übrigens eine hervorragende Möglichkeiten, einer alten Kette, die man nicht mehr trägt, ein zweites Leben zu schenken. Zum Schluss verknotet man das andere Ende der Schnur und das Lesezeichen ist fertig. Die Perlen können sich entlang der Schnur frei bewegen und man hat während des Lesens noch zusätzlich was für die Hände zum Spielen.

Und jetzt eine Fangfrage: wann habt Ihr das letzte Mal gelesen und welches Buch war es?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nach oben