Frau Morgenstern


Dienstag

5

März 2019

0

KOMMENTARE

DIY: Growing paper

Geschrieben von , Gepostet in DIY, Lifestyle

Gibt es etwas Schöneres als Blumen geschenkt zu bekommen? Ja! Blumen selbst zu pflanzen, sie wachsen und blühen zu sehen und anschließend die Samen dieser Blumen weiterzuverschenken. Das finde ich persönlich wunderbar und alles andere als gewöhnlich! Dazu kann man es auf eine ganz spezielle und nachhaltige Weise machen. Schon mal was vom selbstgemachten Blumensamenpapier gehört? Nicht? Dann einfach weiterlesen!

Dazu braucht man nur altes Papier (besonders gut eignen sich Eierkartons), Blumensamen und Wasser. Das alte (unlackierte!) Papier oder Karton in kleine Stücke reißen und mindestens eine Stunde in Wasser einweichen. Anschließend mit einem Mixer oder Pürierstab zu einem Brei zerkleinern. Überschüssiges Wasser in einem Sieb abtropfen lassen und den Papier-Brei auf einem Fettspritzgitter verteilen. Jetzt werden die Samen (Blumen- oder Kräutersamen) auf dem ausgerollten Brei verteilt und vorsichtig angedrückt. Das Papier ist fast fertig, esmuss nur noch getrocknet werden, das dauert eine Weile. Nach einem Tag Trocknungszeit kann man daraus mit einer scharfen Schere dasgewünschte Motiv schneiden. Ich habe daraus Geschenkanhänger gebastelt und finde, dass es ist eine schöne Idee ist, ein Geschenk noch individueller zu gestalten.

Die Anleitung für das Einpflanzen vom Samenpapier muss man dem Beschenkten natürlich mit auf den Weg geben: all things grow with love! Das Samenpapier in einem Blumentopf mit Erde bedecken, diese anfeuchten und feucht halten. Beim Pflanzen hält das saugfähige Papier die Feuchtigkeit und unterstützt so die Samen beim Keimen. Gepflanzt werden kann natürlich sowohl im Freien, als auch indoor.

Hat jemand Lust bekommen, es auszuprobieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nach oben