Frau Morgenstern


Dienstag

27

März 2018

2

KOMMENTARE

Upcycling is the answer!

Geschrieben von , Gepostet in DIY, Slow Fashion

Hass ist so ein furchtbares Wort und normalerweise gehört es auch nicht zu meinem Vokabular. Nur beschreibt es ganz gut meine aufgewühlte Gefühlswelt. Es ist ein Insekt, das mich gerade aus dem Gleichgewicht bringt: Eine verfressene Motte, die meine Kaschmirteile vernichtet. Zu meiner Verteidigung möchte ich erwähnen, dass ich eigentlich ein freundlicher und warmherziger Tierfreund bin. Aber wenn es um die Vernichtung meiner Lieblingspullis geht, dann ticke ich vollkommen aus!

Diesen Pulli besitze ich seit 10 Jahren und habe ihn auch sehr gerne durchgehend getragen. Und jetzt soll alles vorbei sein? Kleiderwolf? Das konnte ich nicht übers Herz bringen und habe mal wieder ein wenig Upcycling betrieben.

Die Motten-Löcher habe ich erst zugenäht. Danach habe ich ein paar Pompons als Tarnung angenäht und fertig war mein neuer-alter Pulli.  Wie man Pompons macht, habe ich mir von meinem jüngeren Sohn erklären lassen (hier gibt es eine kinderleichte Anleitung). Er hat mir dabei auch ganz fleißig geholfen.

Das Thema Wiederverwertung beschäftigt mich immer wieder, ich bringe es einfach nicht übers Herz, meine Kleidungsstücke wegzuwerfen. Oft bedarf es einer winzig kleinen Veränderung, um aus einem alten langweiligen Stück etwas Neues zu zaubern. Upcycling ist eine wunderbare Sache: es verwandelt Dich in einen kreativen Designer-Superhelden, der lediglich mit einer Schere bewaffnet, unsere Umwelt rettet. Ein kleines Problem taucht allerdings immer wieder auf: es fehlt einfach an Ideen, was man alles aus einem alten Teil machen könnte…

An dieser Stelle mache ich Euch ein Angebot: Eine Art „Quid pro quo-Spiel“.  Ich versorge Euch mit einem Link zu einem wunderbaren und kostenlosen E-Book, vollgepackt mit Inspirationen, Anleitungen und DIY-Ideen. Von Euch möchte ich gerne erfahren, ob Ihr für mich gute Tipps habt, was ich in meinem Kampf gegen Motten ausprobieren könnte. Deal?

Hier schon mal der Link zum gratis E-Book!

2 Kommentare

  1. Irina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nach oben