Frau Morgenstern


Montag

9

September 2019

0

KOMMENTARE

Zeitlos

Geschrieben von , Gepostet in Anywhere

Neben einem weißen Hemd, einer gut sitzenden Jeans, ein paar nudefarbenen Heels zählt ein schwarzer Blazer zu den vier wichtigsten Must-haves einer Frau. Seid Ihr mit dieser Aussage einverstanden?

Ich persönlich nur zum Teil…ohne Pumps in nude kann man (frau) überleben, eine gut sitzende Jeans habe ich persönlich immer noch nicht gefunden und die Suche mittlerweile aufgegeben. Was allerdings einen schwarzen Blazer und ein weißes Hemd angeht, da bin ich absolut dabei!!! Selbst wenn im Kleiderschrank Ausnahmezustand herrscht, ein klassischer Blazer ist meistens DIE Lösung. Vorausgesetzt der Blazer ist perfekt geschnitten und von guter Qualität. Wer hat diesen Grundstein der Garderobe noch nicht gefunden? Glaubt mir, einen perfekten Blazer zu finden, ist um einiges einfacher als eine perfekt sitzende Jeans. Die Auswahl ist riesig! Die Formen, Längen, Textur und Farben sind so unglaublich vielseitig, dass für jeder Frau etwas dabei ist.
Momentan sind ja die Oversized-Blazer super angesagt, aber wie viele It-Pieces können Kleiderschrank und Geldbeutel verkraften? Ich persönlich setze auf klassischen Schnitt: Reverskragen, einfache Knopfleiste, die Schulter des Blazers sind auf meine Schulterbreite abgestimmt und die Taille wird durch einen entsprechenden Schnitt betont. Diesen Blazer von Burberry habe ich glücklicherweise in einem Tauschgeschäft mit meiner Freundin ergattert und er ist von wahnsinnig guter Qualität. Braucht Ihr mehr Inspo, welche Blazer investitionswürdig sind? Hier entlang bitte.

Noch ein paar Worte zum weißen Hemd: ein weißes Hemd verliert seine Wirkung, wenn es nicht mehr weiß ist und vertragen aussehen. Damit man lang Freude daran hat, teile ich mit Euch gerne ein paar Tipps und Tricks. Ich persönlich verzichte auf chemische Bleichmittel: sie sind zu aggressiv zum Stoff und der Umwelt. Die natürlichen Bleichmittel sind zudem noch kostengünstiger: die Hemden vor dem Waschen über Nacht in einer Schüssel mit heißem Wasser und einer großen Portion Backpulver einweichen. Anschließend in der Waschmaschine waschen (wie man es richtig macht, wird hier sehr schön erklärt). Danach hänge ich die Hemden draußen auf Kleiderbügeln zum Trocknen auf. Im Idealfall scheint die Sonne und sorgt noch zusätzlich für strahlendes Weiß. Die Knöpfe des Hemdes bleiben geschlossen (mindesten die oberen zwei). Auf diese Weise hängen sich viele Falten bereits aus und das Bügeln ist keine Tortur mehr. Wenn man Bügeln noch mit Netflix-suchten verbindet, dann macht das Ganze auch noch Spaß!

Welche Tricks kennt Ihr so?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nach oben