Frau Morgenstern


Montag

29

August 2016

2

KOMMENTARE

Mein Lieblingsaccessoire: Bandana

Geschrieben von , Gepostet in Anywhere, Lifestyle

Ich habe neulich irgendwo gelesen, dass ein Bandana DAS Accessoire 2016 sein sollte. Hmmm…naiv dachte ich, dass dieses viereckige Tuch so eine Art „Evergreen“ wäre, das eigentlich nie „OUT“ war. Ich binde meine Bandanas was das Zeug hält und das ununterbrochen seit 25 Jahren. Am liebsten trage ich sie als Armband am Handgelenk. Aber auch gerne um den Hals, am Fußgelenk, als Schmuck um die Hutkrempe, um meine Taille, an meiner Tasche und, und, und…

ZU cool für mich sind allerdings zwei Arten, Bandanas zu tragen: lose in die hinteren Jeanstasche gesteckt und um das Knie oder Oberschenkel über eine Jeans gebunden. Na gut, dieses Axl Rose-Stirnband-Ding mag ich auch nicht. Das ganze 80er-Rock-Star-Getöse eben.

Warum ich diese Tücher ansonsten so mag? Deren unkomplizierte und schnelle Art, ein Outfit rund zu machen, hat mich schon als 15 jähriges Mädchen angemacht und als eine 40 jährige Frau bin ich wohl aus dem selben Grund immer noch dabei geblieben. Sie wirken einfach so unaufdringlich cool. Ach, was solls: ich bin einfach eine dieser Schmuck-faulen Frauen. Ich trage fast nie Schmuck, weil es mir einfach zu anstrengend ist, diese ganzen Schmuckkisten durch zu kramen und weil ich mich, behängt mit Ketten, Ohrringen und Armreifen, einfach nur verkleidet fühle. Ganz anders ist es mit Bandanas: die Körperstelle, die man gerade präferiert, wird schnell und easy umwickelt und schon ist man fertig. Also lässiger geht es wohl kaum!

KT10

IMG_5781T1

K10IMG_5819B1

Was meint Ihr?

2 Kommentare

  1. Lars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nach oben