Frau Morgenstern


Donnerstag

28

April 2016

5

KOMMENTARE

Track Pants are back!

Geschrieben von , Gepostet in Anywhere

TP9TPa1TP5TPC1

Die Jogginghose ist wieder gesellschaftsfähig und ziert aktuell die Glanzblätter sämtlicher Modezeitschriften. Selbst Karl Lagerfeld, der einst behauptete: „Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren“, hat für Chanel einen entspannten Look mit Bündchenhose, Sweatshirt und Trekkingsandalen kreiert.

Man soll die Jogginghose auch unbedingt im Büro tragen, heißt es. Ich habe meine alte Adidas-Hose herausgekramt und sie mit einer braven Schößchen-Bluse kombiniert. Diese Kombination könnte ich mir tatsächlich gut im Büro vorstellen. Vorausgesetzt ich komme als erste ins Büro, bleibe den ganzen Tag sitzen und mache ganz viele Überstunden, damit ich auch als letzte gehen kann. Die Büro-Meute bekommt also nur die weiße Bluse zu Gesicht und ich erspare mir blöde Kommentare. Ehrlich gesagt kenne ich niemanden, der diese Kombi mag. Vor allem die Männerwelt reagiert mit Augenverdrehen und Kopfschütteln darauf.

Also, wieso soll man das tun? Dieser Trend heißt „Athleisure“ und soll das Multitasking der modernen Garderobe darstellen. Die gesellschaftlichen Entwicklungen unserer Zeit fordern die moderne Frau: Familie, Job, Sport, Ausgehen, knappe Zeit. Und hier kommt schon die Jogginghose ins Spiel: anstatt die Sporttasche mit Wechselkleidern zu tragen, zieht man die Sportklammoten einfach gleich an.

Verstehe ich das richtig? Morgens brauche ich mir also keinen Kopf mehr zu zerbrechen, welches Outfit ich im Büro anziehen soll, das Bügeln fällt auch weg. Cool, das gefällt mir! Der Arbeitstag ist überstanden, weiter geht’s mit Einkaufen, Kinder durch die Gegend fahren, kochen…die Jogginghose bleibt an. Na ja, bequem ist es schon, keine Frage. Weiter geht es zum Sport. Sehr praktisch, wieder ein paar Minuten beim Umziehen gespart. Ach ja, da war doch noch was mit Ausgehen?! Das macht doch nichts, dass die Hose mittlerweile sämtliche Gerüche des Tages aufgesaugt hat, also nach Selleriepürre und Schweiß riecht und an Po und Knien total ausgebeult ist. Die moderne Frau hat alles voll im Griff und hat keine Zeit zu verlieren!

TP3TPC2TPS1TPC5

Mein Fazit: die „Socially-Acceptable-Loungewear“ ermöglicht uns also, viel Zeit zu sparen. Was machen wir nur mit dieser gewonnenen Zeit? Ganz klar: Couchpotating! Die passende Hose hat man ja sowie so schon an!

Was sagt Ihr zu diesem Trend?

Hose Adidas//Bluse MIU MIU//Sunnies Moschino//Kette Maison Margiela//Heels Mai Pui Senza//Clutch vintage

Bilder © Nailia Schwarz

5 Kommentare


Nach oben