Frau Morgenstern


Freitag

22

Januar 2016

1

KOMMENTARE

#ImPerfect

Geschrieben von , Gepostet in Anywhere, Global

Im 2015-Review hatte ich festgestellt, dass mein Lieblingsoutfit ein Bikini war. In 2016 wird es wohl nicht anders werden. Das Jahr startete ich gleich mit der Suche nach meinem neuen Liebling. Sehr bald steht ja der traditionelle Jahresurlaub mit meiner besten Freundin an und ein Bikini ist da natürlich das Key-Piece.

Meine Vorgehensweise sieht also folgendermaßen aus: zuerst steht eine Bikini-Bestandsaufnahme an, danach die Schlussfolgerung: was will ich tatsächlich? Vom Brauchen kann hier keine Rede sein. Bikinis haben in meinem Kleiderreich ihre eigene Abteilung. Und irgendwie sehen sie alle gleich aus: viel schwarz, sehr viel schwarz, mal mit Punkten, mal mit Streifen. Keine Ahnung, wieso ich immer so schwarzlastig bin. Weil es angeblich schlank macht? Totaler Quatsch! Die Stellen, die schlank wirken sollten, sind ja Bikini-frei…

Mein Entschluss stand also fest: mein Bikini soll gar kein Bikini sein, und das bitte noch in Farbe. Oder andersrum: ich weiß gar nicht, was ich will. Und so habe ich Seite für Seite das Bikini-Internet durchforstet. Irgendwie wollten sich die „Trend-Bikinis“ dieser Saison nicht als meine Lieblinge offenbaren. Sie wurden irgendwie alle für makellose Körper designed. Und ich habe halt einen Körper jenseits der Makellosigkeit: einen 40 Jahre alten Körper, der zwei Kinder geboren hat, viele Fressatacken überlebt und sich sporadisch sportlich betätigt hat, viele berauschende Partys weggesteckt und viele Stunden vorm Computer verbracht hat. Witzigerweise führte mich die Suche nach meinem 2016-Bikini zu einer großartigen Aktion von Esprit: #ImPerfect sprach mich in meiner misslichen Lage sofort an. Mein unperfekter Körper ist eigentlich perfekt so wie er ist. Perfekt, weil er mich durch diese 40 Jahre durchgebracht und nicht im Stich gelassen hat. Und all diese Makel, das bin ich, dieser Körper macht mich aus. Und ich bin stolz auf diese Nicht-Makellosigkeit, auch wenn ich immer rummeckere. Ich habe mir überlegt, vielleicht sollte ich ihm etwas zurückgeben und einfach mehr Sport treiben…Ja, das ist eine gute Idee und ich habe schon einen Masterplan.

Zurück zu meinem Bikini, den ich bei Esprit gefunden habe: der 2016-Bikini ist dunkelblau mit einem coolen Ananas-Print. Schön finde ich, dass man aus vielen unterschiedlichen Teilen seinen individuellen Bikini zusammenstellen kann. Meine Wahl fiel auf ein knappes Höschen, coole Shorts und zwei Bikini-Oberteile.

Wie findet ihr meine Entscheidung? Und was haltet Ihr von der #ImPerfect Aktion?

1 Kommentar

  1. Klaudia

Nach oben