Frau Morgenstern


Freitag

22

Mai 2015

2

KOMMENTARE

Le crocodile

Geschrieben von , Gepostet in Anywhere

K5LK8PHk2K7NL

Lacoste ist für mich einer dieser Retro-Labels, die immer wieder authentisch und unaufgeregt ihr Revival feiern. Zurzeit trage ich sehr gerne Basic-Teile mit dem aufgestickten Krokodil, sowohl im Büro als auch…überall sonst.

René Lacoste – die ehemalige Nummer 1 der Welt im Tennis (gewann Einzel und Doppel bei den French Open, Wimbledon und den US Open) – ist der Gründer des Labels Lacoste. Für seine Stärke und Leistung würdigte ihn die Presse mit dem Spitznamen „Krokodil“ und genau dieser Spitzname inspirierte ihn auch zu diesem berühmten Logo.
Das erste Krokodile einwarf für ihn sein Freund Robert George und er trug es aufgestickt auf seinem Blazer. 1926 wird das legendäre Lacoste Polohemd entworfen und geht dann auch bald in Produktion.

Mittlerweile werden jede Sekunde zwei Krokodile verkauft! Was sich natürlich nur auf Original-Ware bezieht. Die billigen Fälschungen vermüllen leider den Markt und deren Verkauf würde den Schnitt von 2 Teilen pro Sekunde erheblich anheben. Das Unternehmen führt seit Jahren einen Kampf gegen Hersteller gefälschter Lacoste-Produkte und seit 2008 setzt sich Lacoste unter dem Slogan „Save our logo“ für bedrohte Arten von Krokodilen und Alligatoren ein.

Ich habe eine richtige Aversion gegenüber Fälschungen. Mein Jeanshemd von Lacoste ist natürlich ein Original (was gerade on SALE ist!) und ich habe es bei Peter Hahn gefunden.

Was haltet Ihr eigentlich von Fälschungen?

KL9y-17-04-2015-12LF

Jeanshemd Lacoste (hier zum Nachshoppen)//Cardigan Lacoste vintage//Culottes Issey Miyake vintage//Tasche Louis Vuitton//Birkenstock GIZEH (hier zum Nachshoppen)

Bilder © Nailia Schwarz

2 Kommentare


Nach oben