Frau Morgenstern


Freitag

17

Juli 2015

4

KOMMENTARE

Im Tüll ins Büro

Geschrieben von , Gepostet in Advowear, Slow Fashion

TGT1

Oh je…habe ich da wirklich einen Tüllrock an? Ja, ich glaube schon! Ich habe ihn sogar mit viel Liebe selbst gemacht.

Nach langer erfolgloser Traum-aus-Tüll-Suche habe ich mich entschieden, das Projekt „Ich schmeiß hin und werde Prinzessin“ selbst in die Hand zu nehmen. Ein alter Seidenrock aus meinem Kleiderbestand wurde als Unterrock benutzt, ein paar Meter Tüll drum herum drapiert und angenäht. Fertig. Gut, dass Tüll so einfach zu verarbeiten ist. Bei meinen Recycle-Projekten bin ich immer recht eingeschränkt. Ich besitze nämlich dieselben Bastelfähigkeiten wie mein Kindergarten-Sohn: ich kann schneiden, kleben und ein bisschen per Hand nähen…Ich glaube, es ist an der Zeit einen Nähkurs zu machen und mir auch gleich eine Nähmaschine zuzulegen…

Klar auch, dass ich mit diesem Rock den Arbeitstag im Büro nicht kommentarlos durchhalte…aus diesem Grund bin ich wenigstens den Rest des Outfits ruhig angegangen: monochrom, mit einer schlichten weißen Bluse. Die schwarze Vintage-Clutch ist übrigens ein Geschenk von meinem lieben Papa (Спасибо, милый папочка!).

An sich bin ich recht rigoros, was meine Outfit-Entscheidungen angeht: ich ziehe an, was mir gefällt und das ziehe ich auch durch. Bei diesem Rock bin ich doch noch etwas unschlüssig…Soll man vielleicht das Tüll-Thema mit dem Kindergartenalter abschließen? Oder ist es uns noch mit vierzig gestattet, die Prinzessin herauszuhängen? Was meint Ihr?

TKky-8-7-2015-14TTT6

 

Bilder © Nailia Schwarz

4 Kommentare

  1. Anja P.
  2. Klaudia
  3. Klaudia
  4. Stoupen

Nach oben